Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Der Presa las Ninas ist ein kleiner Stausee im Zentrum von Gran Canaria und dient als Erholungsort für Einheimische und Touristen. Der kleine See ist auf einer kleinen Hochebene eingebettet zwischen Hügeln und einem Kiefernwald. Es ist dort auf Grund der Höhe spürbar kühler als auf der Meereshöhe. Der umliegende Wald bietet auch viele Schattenplätze. Das Gelände um den See ist mit vielen Bänken und einigen Grillstellen versehen. Es lässt sich dort sehr gut entspannen. Viele Wanderungen in diesem Gebiet bieten Erholung. Schwimmen und Angeln sind dort in ruhiger und entspannter Umgebung gut möglich.

Presa las Ninas - Entspanung am See
Presa las Ninas – Entspanung am See

Am Ostufer des See ist auf einer Anhöhe eine sehr alte Kiefer. Sie trägt den Namen Casandra. Der Legende nach stammt dieser Name von einer 15jährigen Frau die sich dort mit Ivan traf um eine gute Zeit zu verbringen. Sie wurde ein Opfer von Neid und übler Nachrede. Und um die Ehre der Familie zu retten als Hexe verurteilt. Sie wurde angeblich unter diesem Baum verbrannt. So sagt es zu mindest die Legende.

Oft ist hier auch eine einheimische Unterart des Buntspecht zu hören. Und mit viel Glück ist das bunte Gefieder dieses Vogels zu sehen.

Wer also ein Ausflugsziel zum Abkühlen und als Alternavie zum Strand und Meer sucht, wird hier fündig.

Wo liegt der Presa las Ninas?

Dieser Stausee Presa las Ninas (27.92177° N, 15.67233° W) ist im Zentrum der Insel, im Ortsgebiet von Tejeda, auf einer Höhe von ca. 875m ü. A.

Anreise Presa las Ninas

Vom Hafen in Las Palmas dauert die Fahrt für die circa 60km rund 1,5h. Dem Strassenverlauf aus dem Hafen folgen und auf die GC-1 auffahren. Bei Vega de San Jose die GC-1 in Richtung GC-31 weiter fahren. Beim nächsten großen Kreisverkehr weiter auf die GC-31 um anschließend auf die GC-3 aufzufahren. Dieser bis zur Abzweigung zur GC-4 folgen und dann weiter auf dieser. Diese geht dann beim nächsten Kreisverkehr in die GC-15 über. Dieser wieder für einige Kilometer folgen. Bis es dann links auf die GC-600 weiter geht. In Ayacata kurz der GC-60 folgen um dann links auf die GC-605 abzubiegen. Dieser dann bis zum Schild “Presa las Nina” folgen und dort links abbiegen. Nach wenigen Metern auf einer nicht asphaltierten Strasse kommt der Parkplatz.

SPORTS AND ADVENTURES

Presa las Ninas - Vanliving
Presa las Ninas – Vanliving

An diesem See lässt es sich nicht nur wunderbar entspannen, er ist auch Ausgangspunkt für schöne Wanderungen. Oder auch Angeln ist an diesem Stausee sehr gut. Die vielen Grillstellen laden auch zum genießen der Freizeit ein.

Der Presa las Ninas ist ein entspannter Stellplatz in der Nähe auf Gran Canaria. Die etwas mühselige Anreise wird durch die schöne Landschaft belohnt. Durch die Höhe ist es in der Nacht auch relativ frisch. Wer also für die Nacht eine Abkühlung sucht ist dort auch bestens aufgehoben.

Achtung: für die Übernachtung wird eine Bewilligung vom Cabildo in Las Palmas benötigt. Und wer keine hat wird von den Parkrangern des Platzes verwiesen.

  • Zufahrt: ist gänzlich auf einer Asphalt Strasse und ist auch für große Camper und Wohnmobile möglich; fahrtechnisches Geschick ist notwendig, insbesondere für die Anreise von Mogán. Die teilweise sehr steile Strasse ist an vielen Stellen auch sehr eng.
  • Anzahl Stellplätze: auf dem eigens für Camper eingerichteten Platz (rechts der Sanitäranlagen) haben circa 30 Fahrzeuge platz
  • Sanitäre Einrichtungen: ein öffentliches WC ist rund um dir Uhr zugänglich, Duschen sind nicht vorhanden, Brauchwasser gibt es bei den Sanitäranlagen und kann dort auch entsorgt werden.
  • Ruhe und Frieden: tagsüber ist ein stetiges Kommen und Gehen von den Ausflugsgästen und Wanderern, unter der Woche ruhig ist es in der Nacht sehr ruhig und entspannt
  • SPORTS&ADVENTURE: Neben dem Angeln im See, dient dieser Stellplatz auch als Ausgangsbasis zum Wandern in die umliegenden Wälder
  • Essen im Van: Zum Einkaufen empfiehlt es sich die Supermärkte in Dörfern auf der Anreise aufzusuchen
  • Essen gehen: ist nur in den entfernten Orten möglich
  • Digital Nomade: Telefonie ist gut möglich und LTE-Daten-Verbindung nur schwer möglichen, den besten Empfang haben die Bänke die dem See am nächsten liegen
  • MEIN BESTER FREUND: Hunde sind auf dem Parkplatz und den Bänken/Grillstellen nur an der Leine erlaubt, aber direkt am See ist das frei laufen lassen erlaubt. Es ist sogar gestattet Hunde im See schwimmen zu lassen

Bilder Presa las Ninas

Leave a Comment