Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Auszeit auf Teneriffa

Eine Auszeit auf Teneriffa zu erleben ist vor allem im Winter eine optimale Gelegenheit, um die Wärme und den immerwährenden Frühling der Kanaren zu genießen. Die Insel ist mit 2.034 km² die größte der kanarischen Inseln. Das Landschaftsbild ist je nach Gebiet sehr unterschiedlich und jeder kann sich die Ziele nach seinen Wünschen aussuchen.

Es ist ein besonderes Abendteuer auf Teneriffa outdoor Aktivitäten zu erleben. Der Outdoor Urlaub auf Teneriffa bietet sich vor allem in den trüben Monaten in Mitteleuropa an. Der Sonne entgegen und die Freiheit auf den Kanaren genießen – so lautet die Devise!

Mehr als Sonne, Strand und Meer

Vielen sind die Kanaren nur als Urlaubsinseln mit Sonne, Strand und Meer bekannt. Doch die vielen Möglichkeiten, die sich auf Teneriffa outdoor noch erleben lassen, sind nicht allen bekannt. Eingefleischten Kletterern, die auch im Winter nicht auf das Klettern im Freien verzichten wollen, Weitwandern und Trailrunning sind nur einige SPORTS AND ADVENTURES, die sich hier anbieten.

Wo ist es am schönsten auf Teneriffa?

Die Frage startet eigentlich schon unfair. Gibt es den einen schönsten Platz auf Teneriffa? Ich meine: Ein deutliches Nein! 

Nach kurzer Fähre von Gran Canaria wird Teneriffa erreicht. Es gibt erstaunlich viele Kreuzfahrtschiffe in der Bucht. Die Motoren laufen ständig. Diese Umweltverschmutzung ist unvorstellbar.

Teneriffa ist eine urbane Insel, aber es gibt auch viele Wälder und Berge. Das Wetter ist im Sommer super. Einige Leute wandern im Südosten im Anaga-Gebirge. Die meisten von ihnen genießen den Besuch des Nationalparks Teide. Manche Menschen haben Angst, dorthin zu gehen, wegen der Gefahr von Erdbeben, Eruptionen und Lavaströmen. Gleichzeitig ist der Vulkan jedoch ein wunderschöner Anblick. Die Guanchen glaubten, dass der Teufel im tiefsten Teil des Berges wohnt. Er wollte das Licht stehlen, also schleppte er es in den Vulkan. Zwischen den Göttern und dem Teufel fand ein Kampf statt, und schließlich wurde der Teufel besiegt. Als Ergebnis kehrte die Sonne zur Erde zurück.

Im Süden sind die Touristengebiete Teneriffas wie Las Americas, Los Cristianos, Costa Adeje, … . Dort sind die großen Hotels, Restaurants mit Speisekarten in fünf verschiedenen Sprachen, Kneipen und riesige Einkaufszentren. Das war nicht das, was uns hier interessiert. Also geht es nach Norden über das Anagagebirge. Dann geht es weiter hinunter in Richtung Küste, vorbei an einigen wunderschönen Stränden. Schließlich geht es an einem Ort namens Los Cristianos. Hier geht es auf die Inseln La Gomera und El Hierro weiter.

Adventure Urlaub – Was man auf Teneriffa gesehen haben muss

Mit dem Camper Van über Winter auf Kanaren ist Teneriffa eine der Inseln die man sich anschauen sollte. In diesem Artikel zeigen wir Dir, wo Du Stellplätze finden, Fahrräder ausleihen und wo Du wandern kannst.

Als erstes sollten Du die Hauptstadt Teneriffas, Santa Cruz de Tenerife, besuchen. Sie hat eine sehr interessante Geschichte. Du wirst von der Architektur und der Lebensweise hier überrascht sein.

Eine Station ist das La Orotava-Tal. Es bietet einen wahren Vorgeschmack auf das Paradies. Hier findest Du grüne Täler, umgeben von wunderschönen Bergen. Du wirst Bananenplantagen, Olivenbäume und Orangenhaine sehen. Du wirst auch viele Wasserfälle finden. Hier kannst Du aus verschiedenen Wanderungen wählen.

8 wissenswerte Infos zum Lifestyle auf den Kanaren

Der Lifestyle auf Teneriffa unterscheidet sich sehr von dem, was Du vielleicht erwartest. Viele Leute denken, es sei wie jede andere spanische Stadt. Dies ist jedoch nicht wahr. Du wirst überrascht sein, wie anders das Leben hier ist.

1. Zunächst einmal ist das Wetter fantastisch! Das Klima ist das ganze Jahr über mild und sonnig. Die Temperatur fällt im Winter selten unter 10 Grad Celsius und steigt im Sommer selten über 20 Grad Celsius. Aber Achtung für die die gerne in die Höhe gehen. Wer am Fuße des Teide vorbei kommt, muss auch mit Temperaturen um den Gefrierpunkt rechnen. Es kann auch passieren, dass auf der Strasse Schnee liegt.

2. Es gibt eine Fülle von Kultur und Geschichte. Es gibt zahlreiche Museen, Burgen und Kirchen, die einen Besuch wert sind.

3. Zur Verfügung stehen viele Aktivitäten. Ob Sie Wandern, Angeln, Surfen, Tauchen, Reiten oder einfach nur Entspannung lieben, Sie werden etwas zu tun finden.

4. Entdecke die vielen Möglichkeiten, die Insel zu erkunden. Zum Beispiel gibt es viele schöne Strände entlang der Küste. Und wer lieber die Berge erkundet, der kann wandern, Mountainbiken, Paragleiten oder Klettern.

5. Die lokale Küche ist einfach köstlich. Essen Sie traditionelle kanarische Gerichte wie Paella oder Arroz con Pollo. Aber wenn Sie abenteuerlustiger sind, probieren Sie das typische lokale Gericht Chicharrón, das aus knusprig frittierter Schweineschwarte besteht.

6. Ein pulsierendes Nachtleben. Bars und Clubs bieten jeden Tag der Woche Live-Musik.

7. Die Menschen sind unglaublich freundlich und gastlich. Sie sind herzlich und einladend und jederzeit bereit, Fremden zu helfen.

8. Die Lebenshaltungskosten im Vergleich zu anderen Orten in Europa sind niedriger. 

Die beliebtesten Strände auf der Urlaubsinsel Teneriffa für nicht Pauschaltouristen

Natürlicher Sandstrand
Natürlicher Sandstrand – am Playa la Tejita

Wer sich gerne abseits der Pauschaltouristen den Strand genießen möchte sucht vielleicht eher die Gegenden der einheimischen Bevölkerung auf. Zu Empfehlen sind hier: 

Klettern auf Teneriffa

Teneriffa - Polegre klettern
Teneriffa – Polegre klettern

Das Klettern auf Teneriffa hat sich in den letzten Jahre sehr stark entwickelt. Die Klettergärten, Gebiete zum Bouldern und die zugehörigen Klettercamps schießen deswegen wie Pilze aus dem Boden.

Eine schier unendliche Auswahl an Möglichkeiten befinden sich auf kleinster Fläche. Aber in einem Kurzurlaub ist es kaum machbar, alle Gebiete und Routen dieser Insel zu bereisen und zu erkunden.

Teneriffa outdoor – Weitwandern auch im Winter

Weitwandern auf Teneriffa
Weitwandern auf Teneriffa

Der Europäische Weitwanderweg E7 wird auf den Kanaren als GR 131 auf jede der 7 Inseln geführt. Weitwandern ist insgesamt auf Teneriffa ein großes Thema. Es führt praktisch an jeden Ort ein Wanderweg und ist vor allem im Winter eine optimale Zeit. Während in Mitteleuropa im Winter die Temperaturen niedrig sind, dafür ist auf den gesamten Kanaren ein angenehmes Klima.

Trailrunning auf Teneriffa

Die unterschiedlichen Klimazonen, die Abwechslung der Fauna und eine Landschaft die von Sandstrand über wüstenähnliche Hocheben bis zu urwaldartigen Gebieten lassen eine Abwechslung kaum übertreffen. Trailrunning auf Teneriffa ist ein besonderes Erlebnis für jeden engagierten Läufer. Es gibt auf Teneriffa viele outdoor Aktivitäten, somit ist es kein Wunder warum sich genau hier so viele Vanlifer aufhalten.

Anreise auf Teneriffa

Wer nicht ausreichend Zeit hat um mit den eigenen Van dort hin zu fahren und trotzdem outdoor Urlaub auf Teneriffa wird um einen Flug nicht herum kommen. Die Flugverbindungen von Deutschland sind sehr zahlreich. Und wer den richtigen Moment erwischt kann mit unter schon um € 100,— hin und zurück fliegen.

Videos aus der Playlist ROAMING

Leave a Comment