Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Fuerteventura die Urlaubsinsel

Wenn Du daran denkst, wo es auf den Kanaren im atlantischen Ozean am schönsten ist, denkst Du dann an den Strand? Denkst Du an Wanderdünen? Oder vielleicht die Berge? Auf Fuerteventura gibt es alle drei Umgebungen für viele Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Trailrunning und Vanlife

Warum ist es auf den Kanaren am schönsten?

Zunächst einmal sind Wetter und karibisches Flair fantastisch. Tatsächlich wird Fuerteventura oft als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet. Zweitens bieten Fuerteventuras milde Temperaturen um mittlere 21 Grad Celsius Raum für eine Vielzahl von Aktivitäten für jedermann. Ob Du gerne surfst oder einfach nur entspannst, es ist für jeden etwas dabei. Und schließlich liegt Fuerteventura sehr nah an bei den anderen Inseln der Kanaren. Mit den Fähren der Kanaren ist es einfach auf Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, El Hierro, … zu kommen.

Fuerteventura – Was macht Trailrunning auf der kanarischen Insel so besonders?

Trailrunning auf Fuerteventura ist unglaublich! Die Landschaft vulkanischen Ursprungs ist atemberaubend und das Wetter ist perfekt für Outdoor-Aktivitäten. Es gibt viele Wege für Wanderer und Biker gleichermaßen. Die Wege sind gut ausgebaut und bieten tolle Ausblicke. 

Es war auch großartig herauszufinden, dass ich hier Trails laufen kann, ohne überhaupt Geld ausgeben zu müssen! Wenn Du Fuerteventura besuchst, wirst Du zudem feststellen, dass die Einheimischen der spanischen Insel sehr freundlich sind. Sie helfen Dir gerne mit Wegbeschreibungen und geben ausführliche Ratschläge.

Außerdem kannst Du entlang der Küste, durch die Berge oder mitten in der Hauptstadt Puerto del Rosario laufen. Egal, ob Du auf lange Wanderungen oder kurze Tagesausflüge stehst. Du wirst sehen, warum hier so ein großartiger Ort zum Laufen ist! 

Kann man auf Fuerteventura gut wandern?

Jawohl! Ich liebe Wandern und es ist eines der angenehmsten Dinge, die ich auf Fuerteventura mache. Ich kann hier das ganze Jahr über wandern. Es gibt viele Wanderwege rund um die Insel und sie reichen von leicht bis anspruchsvoll. Wenn Du gerne wanderst, empfehle ich Dir, an der Nordküste in goldgelbem Saharasand zu beginnen.

Ich empfinde Wandern als eine der besten Möglichkeiten, die Natur zu erkunden und neue Dinge zu sehen. Wandern ist auch eine großartige Möglichkeit, Menschen mit unterschiedlichen Kulturen und Hintergründen kennenzulernen. Du wirst viel Spaß beim Erleben der Insel haben und gleichzeitig fit bleiben.

Vanlifing – Was bedeutet Vanlifing auf Fuerteventura für Dich?

Die Kanarischen Inseln sind die Heimat der größten Vanlifer-Population in Spanien. Fuerteventura ist ein beliebtes Ziel für diejenigen, die das Leben auf der Straße leben möchten. Es ist nicht immer einfach, ein Expat zu sein. Es lohnt sich jedoch auf jeden Fall. Ich habe hier einige tolle Leute kennengelernt, die meine Liebe zum Wandern, Vanlife und Erkunden neuer Orte teilen. Für mich die perfekte Strandinsel. Und ich bin mir sicher, dass ich unterwegs noch viele weitere Freunde treffen werde! 

Es gibt eine Reihe weiterer Gründe, warum Fuerteventura ein so beliebtes Ziel für Vanlife ist:

  • Parkplätze sind leicht zu finden, Du kannst fast überall parken
  • Du kannst durch die Stadt laufen, ohne Dich um Parkuhren kümmern zu müssen
  • Du kannst problemlos in eine andere Nachbarschaft ziehen
  • Du kannst gehen, wohin Du willst
  • Du kannst Orte besuchen, die nur Einheimische kennen 

Wenn Du Dich entscheidest zu fahren, dann musst Du vorausplanen. Wenn Du länger als einen Monat auf Fuerteventura bleiben möchtest, benötigest Du eine Genehmigung. Nachdem Du Deine Genehmigung erhalten hast, kannst Du anfangen, Fuerteventura zu erkunden. Behalte diese Tipps und Tricks im Hinterkopf, wenn Du das nächste Mal eine Reise auf eine kanarische Insel planst!

Vanlife: Stellplatz Info

Als Stellplatz in der Nähe auf Fuerteventura ist El Cotillo zu empfehlen.

Lifestyle Fuerteventura – Ist Dein Leben als Auswanderer besser?

Das Leben in einem Van auf der Insel Fuerteventura empfinde ich als eine ausgezeichnete Option. Viele Menschen leben diesen Lebensstil ganzjährig. Sie genießen die Nähe zur Natur und lieben die niedrigen Lebenshaltungskosten. In touristischen Zentren und größeren Urlaubsorten wie Costa Calma, Morro Jable oder Corralejo kannst Du auch Nightlife und Gastronomie erleben. Oder Du entscheidest Dich für etwas ruhigere Orte wie El Cotillo.

Ich bin mir nicht sicher, ob es besser oder schlechter ist. Es hängt davon ab, was DU erreichen möchtest. Wenn Du dauerhaft hier lebst, dann ja, es könnte auch mit den spanischen Behörden einfacher sein. Aber wenn Du nur ein- oder zweimal im Jahr zu Besuch kommen möchtest, wird es wahrscheinlich aufwendiger.

Beachlife Fuerteventura – Hat Fuerteventura schöne Strände?

Fuerteventura ist als Ferieninsel vor allem bekannt wegen ihrer weißen Sandstrände und die richtige Wahl bei den vielen Möglichkeiten zum Wassersport. Weitere helle Sandstrände sind:

  • Piedra Playa, Stadtstrand mit Panoramablick bei El Cotillo
  • Playa de Esquinzo, ruhige Bucht in den Felsen
  • Playa el Hierro, natürlicher Strand mit Felsen, kein Service, keine Toiletten
  • die langen Sandstrände von Grandes Playas Corralejo, ein weitläufiger Küstenabschnitt mit drei separaten Stränden
  • Playa De La Concha De Lobos, einsam, flach und mit klarem Wasser
  • Playa de Sotavento de Jandía, feiner weißer Sand und abgelegen, hier findest Du Wassersport und eine Strandbar mit Restaurant

Vergesse nicht, Sonnencreme und reichlich Wasser mitzubringen. Die konstanten Winde lassen einen leicht die Kraft der Sonne vergessen!

Leave a Comment