Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Die Salinas el Bufadero ist bei Touristen sehr wenig bekannt. Dennoch bieten diese Salzminen einen Blick in die Geschichte der Kanaren, insbesondere von Gran Canaria. Die Salinas el Bufadero stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind heute nicht nur für Ausflüge auf dieser Kanareninsel geeignet. Die Naturpools rund um die Salinen dienen auch zur Erholung. Diese Meerwasserbecken sind bei den einheimischen gleichermassen bekannt wie beliebt.

Salinas el Bufadero - die Geschichte der Salinen
Salinas el Bufadero – die Geschichte der Salinen

Salz, das weiße Gold der Kanaren, spielt seit dem 15. Jahrhundert schon eine große Rolle in der Wirtschaft der Kanaren. Manche der Salinen sind noch heute in Betrieb, so wie zum Beispiel die Salinas de Tenefé. Ende des 19. Jahrhundert waren auf Gran Canaria noch rund 60 Salinen in Betrieb. Aber davon sind heute nur noch wenige übrig geblieben.

Wo liegt Salinas el Bufadero? Anreise

Diese Salinen liegen im Ort El Puertillo an der Nordküste von Gran Canaria. Obwohl die GC-2 nur wenige Meter davon entfernt ist, so ist diese doch kaum wahrnehmbar.

Die Anreise aus Las Palmas de Gran Canaria mit dem Camper Van oder dem Wohnmobil dauert für die rund 15km circa 15min. Vom Hafen aus auf die GC-1 auffahren und gleich die Abfahrt auf die GC-2 in Richtung Agaete nehmen. Bei El Guincho die Seitenstrasse der GC-2 nehmen und sofort nach der Fußgänger Überführung rechts abbiegen.

Die Anreise mit dem ÖPNV aus aus Las Palmas mit der Buslinie 103. Die Haltestelle Las Salinas ist nur wenige Gehminuten vom Naturpool entfernt.

SPORTS AND ADVENTURES

Salinas el Bufadero - Naturpool neben den Salinen
Salinas el Bufadero – Naturpool neben den Salinen

Neben den Wanderungen an der Küste ist vor allem das Angeln hier bei den Einheimischen beliebt.

Die kleine Stadt Arucas mit dem weit bekannten Rum liegt hier auch ganz oder Nähe und eine Führung durch die Fabrik von Arehucas ist sehr interessant. Durch diese Führung bekommt das allgegenwärtige Zuckerrohr eine neue Bedeutung.

Zum Klettern liegt das Klettergebiet Quintanilla in nur 6km (rund 10min Fahrzeit).

Leave a Comment