Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Ein Tag als Hüttenwirt

Morgens um kurz nach 5 Uhr klingelt der Wecker. Draußen ist es noch dunkel, doch es fängt langsam an zu dämmern. Für mich der Zeitpunkt, an dem es heißt: ‘Los Thomas. Dein Tag als Hüttenwirt auf einer Berghütte wie der Ravensburger Hütte beginnt.’

Es ist eine Ehre und Berufung, Hüttenwirt zu sein. Dieser Job ist einfach anders. Und genau das reizt mich so daran. Als Hüttenwirt verbinde ich körperliche Arbeit mit organisatorischen Aufgaben, PC-Arbeit mit den To Dos im Team. Das macht den Tag als Hüttenwirt so abwechslungsreich und den Sommerjob so einmalig. Es ist einfach ein anders Arbeiten auf einer Berghütte.

Mein Start in den Tag

Tag als Hüttenwirt - viel Telefonieren
Tag als Hüttenwirt – viel Telefonieren

Meine erste Amtshandlung am Morgen ist die Bearbeitung eingehender Reservierungen. Ich verschaffe mir einen Überblick über all das, was ansteht und bereite mich innerlich auf den anstehenden Tag vor.

Danach geht es zur Vorbereitung des Frühstücks. Eine meiner liebsten Aufgaben, denn noch ist es auf der Ravensburger Hütte ruhig und alles läuft sehr entspannt ab. Ich bin noch für mich, kann mich sammeln und im Tag ankommen.

Dann wird es recht schnell trubelig. Die Gäste kommen zum Frühstück. Mein TEAM ist am Start. Und alles läuft wie ein Uhrwerk. Die Küche produziert fleißig Nachschub, während der Service den Gästen bereits am frühen Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Zurück an den Schreibtisch. PC hochfahren und los geht’s. Ich gebe Bestellungen auf, plane die Personaleinsätze. Und erledige auch sonst alles, was digital so anfällt. Ja, auch auf der Berghütte – mitten in der Natur – gibt es Internet.

Wartung der Trinkwasserversorgung
Wartung der Trinkwasserversorgung

Dann gibt es Aufgaben, die nicht jeden Tag erledigt werden müssen, aber doch regelmäßig anfallen. So etwa die Wartung der Kläranlage, das Überprüfen der Trinkwasserversorgung oder auch die Annahme der gelieferten Lebensmittel.

Regentage sind praktisch. Sonnentage einfach schön.

Tag als Hüttenwirt - Schlechtwetterprogram
Schlechtwetterprogramm – Recycling Müll

Auch auf einer idyllischen Berghütte gibt es Regentage. Und diese nutze ich, um Aufgaben zu erledigen, für die bei schönem Wetter aufgrund des Besucherandrangs schlichtweg die Zeit fehlt. 

Das wäre etwa das Wegfahren des Mülls. Das ist eine Aufgabe, die tatsächlich viel Zeit in Anspruch nimmt, aber unbedingt erledigt werden muss.

Der Kontrast dazu: Die Hauptsaison mit ihren sonnigen Tagen. Dann herrscht reger Betrieb auf der Berghütte. Wanderinnen und Wanderer kommen vorbei. Die Terrasse ist gut gefüllt. Jetzt ist jede helfende Hand im Service gefragt. Auch meine. Ich springe überall dort ein, wo Not am Mann ist.

Solche Sonnentage sind durchaus stressig. Das möchte ich nicht verheimlichen. Aber ich liebe meine Arbeit als Hüttenwirt trotzdem. Man muss sich einfach nur einen Ausgleich schaffen. Das tue ich mit Trailrunning. Bei diesem Sport kann ich den Kopf abschalten. Zu mir finden. Kraft tanken. Der Gesundheit etwas Gutes tun. 

Der Tag als Hüttenwirt neigt sich dem Ende zu

Tag als Hüttenwirt - Vorbereitung Abendessen
Tag als Hüttenwirt – Vorbereitung Abendessen

Das Abendessen steht bevor. Heißt für mich: Tische einteilen, Sitzplan erstellen, mit dem Team absprechen, für einen reibungslosen Workflow sorgen.

Und nach dem Abendessen? Darf ich einen der schönsten Parts am Hüttenwirt-Dasein genießen. Nachdem alle gegessen haben, kann ich mich mit den Gästen unterhalten, direkte Beziehungen pflegen und einfach Mensch sein. 

Aber es wird noch romantischer. Am Lagerfeuer lassen das TEAM und ich gemeinsam den Tag Revue passieren und sind einfach dankbar für das, was wir tagtäglich auf der Berghütte erleben. Einmal die Woche wird außerdem gemeinsam gegrillt. Das ist mir unheimlich wichtig, denn aufgrund der verschiedenen Dienstpläne ist es eine echte Ausnahme, dass wirklich ALLE gemeinsam beisammensitzen. Für den direkten Austausch und die Stärkung des Teamgeists ist das aber einfach nicht zu ersetzen. Daher liegen mir die gemeinsamen Teamabende sehr am Herzen.

Und ja, diese Abende holen uns auch raus aus der Alltagsroutine. Aus den aufregenden Tagen als Hüttenwirt auf einer Berghütte.

Leave a Comment